Die 4 besten Wanderschuhe für Herren – Test & Vergleich

Zum Wandern benötigt man das richtige Paar Schuhe. Auf Touren durch den Wald oder Gebirgslandschaften wäre die Verletzungsgefahr in Freizeitschuhen ansonsten viel zu groß. Für Trittsicherheit und einen sicheren Stand auf unbefestigtem Gelände bedarf es einer stabilen Sohle mit rutschfestem Profil. Je nach geplanter Tour, Landschaft und Jahreszeit gibt es verschiedene Arten von geeigneten Wanderschuhen. Robustes Material und eine hochwertige Verarbeitung sorgen für eine lange Lebensdauer. Doch welches sind die besten Wanderschuhe? Im Wanderschuhe Herren Test haben wir Modelle verschiedener Marken getestet.

Wanderschuhe für Herren im Test

Nachfolgend wurden verschiedene Wanderschuhe im Test auf die wichtigsten Eigenschaften untersucht. Vier Modelle haben sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Stärken besonders hervorgetan.

Testsieger: Meindl Borneo 2 MFS, der zeitlose Klassiker

Der Meindl Borneo ist ein Klassiker, der bereits seit dem Jahr 1996 hergestellt wird und in diesem Test auch als Testsieger hervorgeht. Der hohe Volllederschuh aus hochwertigem Vollrindsleder eignet sich für einfache, aber auch anspruchsvolle Touren im Mittelgebirge mit Gepäck. Die Verarbeitung des Schuhs ist sehr hochwertig. Bei guter Pflege hat er eine lange Lebensdauer. Er ist nicht wasserdicht, aber wasserabweisend, sodass man ihn auch in verschneiter Umgebung und bei Regen gut tragen kann. Er eignet sich von der Passform her eher für breitere Füße mit einem hohen Schaft und einer breiten Ferse.

Der im Schaft enthaltene MFS-Schaum passt sich dem Fuß gut an und schafft einen angenehmen Tragekomfort. Die Vibram Sohle mit tiefen Stollen sorgt für guten Grip und Dämpfung. Auch das Abrollverhalten ist beim Borneo hervorzuheben. Er hängt nicht wie ein fester Klotz am Bein, wie man es von vielen Wanderschuhen kennt. Die Innensohle ist sowohl atmungsaktiv, als auch saugfähig. Feuchtigkeit wird nach unten weggeleitet. Zu den negativen Aspekten zählen der hohe Pflegebedarf und eine lange Zeit zum Einlaufen. Dafür hält er aber auch 10 Jahre und länger.

Meindl Borneo 2 MFS für Männer
Meindl Borneo 2 MFS für Männer
  • Einsatzgebiet: Einfache Wanderungen im Gebirge oder Trekkingtouren im Mittelgebirge
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Obermaterial: Nubukleder
  • Innenmaterial/Futter: Leder
  • Sohle: Vibram Sohle
  • Stärken: hoher Tagekomfort, stabile Materialien, hochwertige Verarbeitung, Dämpfung, optimale Fußanpassung, wasserabweisend
  • Schwächen: Pflegeaufwand, nicht wasserdicht

 

Wir haben den Meindl Borneo für Euch getestet: 

Meindl Borneo Test

 

Meindl Borneo Lady 2 MFS - Hier für Damen

Meindl Borneo 2 MFS - Hier für Herren

Der Meindl Borneo 2 MFS kann auch hier online bestellt werden:

Salomon Quest 4D 3 GTX: Wanderschuh mit dem Tragekomfort eines Trailrunningschuhs

Salomon ist bekannt für seine beliebten Trailrunningschuhe wie die Speedcross-Modelle. Diese Erfahrung wirkt sich auch auf den Wanderschuh Quest 4D 3 GTX: aus, der seinerseits die 3. Generation der Quest-Reihe darstellt. Der Tragekomfort und die gute Passform werden immer wieder in höchsten Tönen gelobt. Der Schuh soll aktiv Ermüdungserscheinungen der Füße entgegenwirken und bietet auch auf rutschigen Oberflächen einen optimalen Grip. Dieser wird auch durch die 4D Advanced Chassis-Konstruktion gewährleistet, welche zwei Zwischensohlen-Komponenten miteinander kombiniert. Der Quest 4D 3 GTX ist einerseits selbst wasserdicht und leitet Feuchtigkeit im Inneren nach draußen. So bleiben die Füße bei Hitze und Regen trocken. Einzige Schwäche: Die Atmungsaktivität stößt an sehr warmen Tagen ihre Grenzen.

Salomon Quest 4d GTX W für Damen
Trekkingstiefel für Damen: Salomon Quest 4d GTX W
  • Einsatzgebiet: Einfache Wanderungen im Gebirge oder Trekkingtouren im Mittelgebirge
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Obermaterial: Nubukleder/Textil, Gore Tex
  • Innenmaterial/Futter: Textil
  • Sohle: Contagrip(R) TD Sohle aus Gummi
  • Stärken: sehr hoher Tragekomfort, gute Dämpfung, Trittsicherheit, stabile Materialien, wasserdicht
  • Schwächen: nicht so atmungsaktiv wie vergleichbare Modelle

 

Weitere Informationen findet Ihr in unserem Testbericht:

Salomon Quest 4D 3 GTX Test & Erfahrungen | Kauf-Ratgeber

 

Salomon Quest 4D 3 GTX - Hier für Damen

Salomon Quest 4D 3 GTX - Hier für Herren

Lowa Sirkos GTX: Der ideale Schuh für Einsteiger

Das Modell Sirkos eignet sich nicht nur hervorragend für lange Spaziergänge und Wanderungen auf ebenem Terrain, sondern kann auch im Alltag verwendet werden. Auf rutschigem Untergrund kann der Halbschuh mit den anderen Wanderschuhen jedoch nicht mithalten. Dafür ist die Sohle schlichtweg nicht geeignet und ihm fehlt der hohe Schaft, um das Sprunggelenk zu stabilisieren. Für Anfänger, die erst mal eine Tour auf befestigten Wegen auf flacher Ebene ausprobieren möchten, empfiehlt er sich umso mehr. Seine atmungsaktive und wasserdichte Beschaffenheit machen ihn zum perfekten Begleiter in jeder Wetterlage.

Lowa Sirkos GTX in der Farbe anthrazit
Lowa Sirkos GTX in der Farbe anthrazit
  • Einsatzgebiet: Halbschuh für Wanderungen auf flachen Ebenen
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Obermaterial: Velourleder, Textil
  • Innenmaterial/Futter: Gore Tex
  • Sohle: LOWA(R) CROSS III
  • Eigenschaften: atmungsaktiv, wasserdicht, vielseitig einsetzbar, Dämpfung
  • Stärken: vielseitig einsetzbar, wetterfest
  • Schwächen: harte Sohle, nicht für anspruchsvolle Touren durch unebenes Terrain geeignet

 

Wir haben den Lowa Sirkos GTX für Euch getestet:

Lowa Sirkos GTX Test – der leichte Allrounder

Lowa Sirkos GTX - Hier für Damen

Lowa Sirkos GTX - Hier für Herren

Salewa Alp Trainer 2 Mid GTX: Vielseitig einsetzbarer Kombi-Schuh

Dem leichten Alp Trainer 2 Mid gelingt es, den Tragekomfort von Hiking-Stiefeln mit den Vorteilen von Zustiegsschuhen (Schuhen, die zum Steigen und Klettern am Felsen konstruiert wurden) perfekt zu vereinen. Er ist leicht, aber dennoch stabil und gewährleistet durch seine Vibram Sohle mit tiefem Profil ausreichend Bodenhaftung, um auch Klettersteige begehen oder auf unebenem Gelände wandern zu können. Auch der Tragekomfort fällt sehr positiv auf. Zudem ist der Schuh wasserdicht und atmungsaktiv. Die Nachteile, die Hiking-Stiefel normalerweise mit sich bringen, werden von den Eigenschaften der Zustiegsschuhe ideal ausgeglichen.

Salewa Alp Trainer 2 Mid GTX in grün
Salewa Alp Trainer 2 Mid GTX in der Farbe grün
  • Einsatzgebiet: Tagestouren auf befestigten Wege
  • Verschluss: Kletterschnürung
  • Obermaterial: Veloursleder, Nubukleder
  • Innenmaterial/Futter: Gore Tex
  • Sohle: Vibram Sohle
  • Stärken: leicht, wasserdicht, atmungsaktiv, sehr gute Verarbeitung
  • Schwächen: kein Knöchelschutz, knapp bemessene Schnürsenkel

Salewa Alp Trainer 2 Mid GTX - Hier für Damen

Salewa Alp Trainer 2 Mid GTX - Hier für Herren

Weitere preisgünstige Angebote für den Salewa Alp Trainer 2  MID GTX finden Sie hier:

Verschiedene Arten Wanderschuhe

Es gibt unterschiedliche Arten Wanderschuhe, die in Kategorien von A bis D eingeteilt werden. In der Kategorie A finden sich meist leichte Halbschuhe mit einer flexiblen Sohle, die für kurze Touren oder lange Spaziergänge genutzt werden können. „Richtige“ Wanderschuhe fangen ab Kategorie A/B an. Hierbei handelt es sich um hohe Wanderschuhe mit fester Sohle für Tagestouren und mittelschweres Gepäck. Trekkingstiefel für mehrtägige Touren und leichte Trekkingtouren werden der Kategorie B zugeordnet. Schwere Trekkingstiefel für steiles Gelände, Klettersteige und Höhenlagen von 3000 bis 4000 Meter, sowie Wintertouren durch Schnee und Eis gehören zur Kategorie B/C.

Diese Wanderschuhe zeichnen sich durch eine steife Sohle und ein tiefes Profil aus. Ab dieser Kategorie können die meisten Wanderschuhe wieder besohlt werden, was für Wertigkeit und Qualität spricht. Kategorie C meint richtige Bergstiefel, mit denen über mehrere Tage auf unbefestigten Wege, steilem Gelände, durch Schnee, Eis Firnschnee gewandert werden kann. Mit einem solchen Paar Wanderschuhen lassen sich bis zu 5000 Höhenmeter erklimmen. Mehr schaffen nur die Expeditionsstiefel der Kategorie D, in denen sogar Gletscher bestiegen werden können. Für den klassischen Wanderer dürften aber eher die Kategorien A/B, B und B/C interessant sein.

Neben den hier beschriebenen Kategorien gibt es Modelle, die nicht eindeutig in die eine oder andere Gruppe passen oder eher eine Mischform darstellen.

Hier noch einige Tipps zur Auswahl der richtigen Wanderschuhe vom Wanderführer:

Das richtige Material für ein Paar Wanderschuhe

Beim Kauf von Wanderschuhen fallen meist Unterschiede beim verwendeten Ober- und Innenmaterial auf. Als Obermaterial sind Lederarten wie Wildleder, Nubukleder und Veloursleder, sowie Cordura-Gewebe aus Polyamid sehr beliebt. Gore Tex-Membranen verleihen dem Schuh wasserabweisende und atmungsaktive Eigenschaften. Als Innenmaterial wird ebenfalls Leder, Mesh-Gewebe oder Polyester verarbeitet. Gerade bei langen Touren ist es wichtig, dass sich die Feuchtigkeit im Schuh nicht staut. Leder ist zwar sehr angenehm bei Hitze, da das Material kühlend wirkt.

Allerdings hat es den Nachteil, dass es langsamer trocknet als synthetisches Material. Außerdem muss Leder regelmäßig gepflegt werden, um seine positiven Eigenschaften langfristig zu behalten. Ob man sich für natürliches oder synthetisches Material entscheidet, ist letztendlich Geschmackssache.

Die Schutzmembran

Eine Schutzmembran sorgt dafür, dass Schuh wasserdicht ist. Sie ist normalerweise Teil des Innenmaterials. Ein Schuh mit der Bezeichnung GTX kennzeichnet damit die Verwendung der Gore Tex-Technologie. Die Gore Tex-Technologie wird sehr häufig bei Outdoor-Kleidungsstücken verwendet und hat winddichte, wasserdichte, wasserdampfdurchlässige und atmungsaktive Eigenschaften.

Verarbeitung und Beschaffenheit

Eine gute Verarbeitung sorgt für eine lange Lebensdauer der Wanderschuhe. Ein Indiz dafür sind saubere Nähte und eine ordentlich verklebte Sohle. Außerdem sollten ein Paar Wanderschuhe möglichst leicht sein, damit die Füße nicht so schnell ermüden. Ein Schuh mit hohem Schaft ist im Übrigen praktischer, da er den Knöchel und das Sprunggelenk stabilisiert. Sohlen von Wanderschuhen bestehen normalerweise aus Gummi oder Gummimischungen. Besonders bewährt hat sich die Sohle des Herstellers Vibram, die viele namhafte Outdoor-Hersteller für ihre Modelle nutzen.

Außerdem ist zwischen der Außen- und der Innensohle zu unterscheiden. Der Aufbau und die Tiefe des Profils der Laufsohle sind ausschlaggebend für Trittsicherheit. Grobstollige Sohlen sind zwar gut für Bergwanderungen geeignet, gehen aber zulasten des Abrollverhaltens der Füße und sind deswegen nicht das ideale Schuhwerk im Alltag. Die Innensohle ist für die Dämpfung oder Stabilisierung wichtig.

Preisgünstige Herren-Wanderschuhe gibt es hier:

Angebot
Jack Wolfskin Herren Vojo 3 Texapore Low M Outdoorschuhe, Brown/Phantom, 45 EU
Jack Wolfskin Herren Vojo 3 Texapore Low M Outdoorschuhe, Brown/Phantom, 45 EU
Wanderschuh für Tagestouren; wasserdicht, atmungsaktiv; gut dämpfende, robuste Wandersohle
−55%
Angebot
CMP Herren Rigel Low Shoe WP Trekking-& Wanderhalbschuhe, Indigo Marine, 44 EU
CMP Herren Rigel Low Shoe WP Trekking-& Wanderhalbschuhe, Indigo Marine, 44 EU
Wasserdichte CLIMAPROTECT-Membran; Knöchelstützsystem; Schutzband aus abriebfestem Stoff
−25%

Passform

Bei der Wahl der richtigen Paar Schuhe ist die Passform entscheidend. Verschiedene Hersteller neigen bei ihren Modellen zu bestimmten Formen. Ob der Schuh passt, erkennt man daran, dass er gut sitzt und nirgendwo drückt. Die Ferse muss fest umschlossen sein, darf aber nicht kneifen. Der Vorderfußbereich benötigt ausreichend Raum, damit die Zehen nirgendwo anstoßen, wenn es bergab geht. Etwa ein Daumen Abstand sollte hier frei bleiben. Außerdem darf der Fuß in den Schuhen nicht herumrutschen. Die Ferse sollte sich nicht mehr als einen halben cm anheben. Schuhe lassen sich am besten anprobieren, wenn man am gleichen Tag schon eine Weile herumgelaufen ist. Dann schwellen die Füße an, wie sie es auch auf einer Wanderung tun würden.

>> Mehr hilfreiche Informationen zu diesem Thema gibt es hier: Unser Wanderschuhe-Ratgeber!

Fazit

Die Wanderschuhe im Test haben verschiedene Stärken und Schwächen und erfüllen die Anforderungen für unterschiedliche Touren und Level. Als Testsieger geht nach unserem Testurteil der Meindl Borneo hervor. Trotz etwas höherem Pflegeaufwand und der Tatsache, dass er nicht wasserdicht ist, handelt es sich um einen soliden Wanderschuh, mit dem man jahrzehntelang Touren machen kann. Doch auch die anderen Modelle haben ihre jeweiligen Vorteile. So mag der Lowa Sirkos vielleicht nicht der geeignetste Schuh für anspruchsvolle Touren sein, hat aber hervorragende Eigenschaften und ist im Gegensatz zu den anderen Modellen alltagstauglich.

Letzte Aktualisierung am 3.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen