Warum nehme ich beim Laufen nicht ab?

Warum nehme ich beim Laufen nicht ab?

Warum nehme ich beim Laufen nicht ab?

Laufen ist gesund, erhöht die Fettverbrennung und sorgt für einen Ausgleich zum stressigen Alltag. Doch eines ist es nicht: Ein Wundermittel, dass sofort nach wenigen Schritten die Pfunde purzeln lässt. Um etwas vom Hüftgold loszuwerden, sind noch weitere Maßnahmen erforderlich, am besten schaust mal auf der Seite gesund Abnehmen um.

Wann beginnt der „Abnehm-Prozess“?

Diese Frage wird gerne von Einsteigern gestellt. Es reicht einfach nicht, „nur“ zu Laufen, um abzunehmen. Der Fettstoffwechsel ist zwar erhöht, doch in den meisten Fällen geht es nicht ohne eine fundierte, gesunde Ernährungsumstellung. Es wird einfach überschätzt, der Gedanke „Laufen = Abnehmen“.

Um effektiv abzunehmen, musst Du Deinen Energiebedarf ausrechnen und Deine Energiezufuhr dementsprechend anpassen. Das wiederum hat aber nur wenig mit dem Laufen zu tun. Es ist ein toller Sport, er ist gesund und er kostet Energie, doch wie bereits zu Beginn gesagt, es ist kein Wundermittel. Denke daran, dass sich durch den Laufsport auch Dein Hungergefühl vergrößert.

Fazit

Wenn Du abnehmen möchtest, geht das meist nur mit einer Umstellung der Ernährung. Frisches Obst, Gemüse und ausreichend Flüssigkeit sollten Deinen Speiseplan zu den Kohlenhydraten, dem Fettanteil und dem Eiweiß ergänzen.

Erst mal starten, dann rückt das Ziel in greifbare Nähe.
Erst mal starten, dann rückt das Ziel in greifbare Nähe.

 

Laufschuhe - Marken
  • Posts not found

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen